Auto reinigen Innenraum

Auto reinigen - Innenraum

auto reinigen innenraumWer sein geliebtes Fahrzeug pflegen will kommt um die Autoreinigung nicht vorbei. Gerade wenn du in einer Gegend wohnt in der das Auto reinigen vor der Haustür nicht erlaubt ist, muss zwangsläufig an die Tankstelle fahren und sein Auto dort reinigen. Dafür solltest du dann natürlich auch alle nötigen Reinigungsmittel in den Kofferraum packen. Wenn du aber die passenden Mittel und Geräte für Zuhause hast, dann ersparst du dir den Weg zur Tankstelle und kannst ebenso professionell Zuhause arbeiten.

Im folgenden Text geben wir dir nützliche Tipps zu den meist gestellten Fragen rund ums Auto reinigen. Denn ein sauberes und gepflegtes Auto erhält nicht nur den Wert, sondern lässt sich auch viel angenehmer Fahren.

Wenn du dein Auto reinigen möchtest gibt es in der Regel eine bestimmte und strukturierte Vorgehensweise damit das Fahrzeug effektiv und schnell sauber wird. Im Fahrzeug gibt es viele unterschiedliche Materialien die alle auf eine andere Art und Weise gereinigt werden können/müssen. Auch wenn du Tiere im Auto transportierst sammeln sich gerne die Haare deines Vierbeiners auf Polstern und Matten an.


Die richtige Vorgehensweise

Wenn du eine besonders schwere Verschmutzung auf dem Sitzpolster hast, hilft oftmals nur ein gutes Reinigungsmittel. Wie bei allen Stoffen gilt es erstmal die Farbechtheit zu überprüfen. Es ist besonders ärgerlich wenn der Fleck zwar weg ist, der Sitz aber total ausgeblichen ist. Überprüfe das Reinigungsmittel daher erst einmal an einer unauffälligen Stelle deines Polsters.

auto reinigen innenraumGenauso solltest du auch bei deinem Armaturenbrett oder Sitzen aus einem anderen Material vorgehen. Gerade rotes Leder solltest du nur mit einem passenden Reinigungsmittel speziell für dieses Leder säubern. Holz oder Kunststoffe brauchen widerrum ein anderes Mittel. Wie du siehst benötigst du für jedes Material etwas anderes. So häufen sich die Flaschen mit Reinigungsmitteln sehr schnell. Wir empfehlen daher eine Aufbewahrungstasche zu nutzen damit du den Überblick behälst und du kein Mittel mehr suchen musst.

Um das Auto reinigen zu können musst du den Innenraum saugen, die Fußmatten ausklopfen, das Armaturenbrett und die Konsole reinigen, die Fenster vom Schmutz befreien und die Einstiegsleisten säubern. Ganz wichtig und nicht vergessen: Halte den Innen- und die Außenspiegel stets sauber. Hier geht es immerhin um deine Sicherheit und die deiner Mitfahrer. Wenn du folgende Schritte abarbeitest dann steht einem sauberen Wagen nichts mehr im Wege.

  • Fußmatten und andere lose Stofftextilien herausnehmen und gründlich ausklopfen
  • Sauge den Innenraum inkl. Kofferraum, sowie Fußmatten gut ab.
  • Die Autositze reinigen (je nach Verschmutzungsgrad mit einem Reinigungsmittel)
  • Reinige die Luftdüsen und Ritzen mit einem Tuch oder einem Pinsel
  • Scheiben und Spiegel von innen und außen reinigen
  • Armaturenbrett entstauben und reinigen
  • Echtleder- oder Kunststoffapplikationen reinigen und Pflegemittel auftragen

 

 

auto reinigen innenraum

CLEANEXTREME Universal Innenreiniger

Schluss mit einer Vielzahl von Reinigungsmitteln. Dieser Universalreiniger reinigt zuverlässig und gut auf einer Vielzahl von Materialien!

  • ph-neutral und auf Basis von biologisch abbaubaren Tensiden
  • geeignet für: Textilien (Stoff, Velours, Veloursleder, Alcantara), Leder, Kunststoff, Gummi, Plexiglas, Aluminium, Holz uvm.
  • ngenehmer Geruch nach der Reinigung
  • auf die im Auto befindlichen Schmutzarten abgestimmt: Staub, Fette, Nikotin, Getränke- und Lebensmittelreste, Tierschmutz

Auto reinigen innen

auto reinigen innenraumBevor du mit dem Reinigungsvorgang startest, solltest du lose Gegenstände aus dem Innenraum erst einmal herausnehmen und in einer Tasche lagern. Diese Gegenstände erschweren nicht nur die Arbeit, sondern können auch sehr leicht im Sauger verschwinden. Außerdem findest du unter Umständen auch Sachen die du direkt entsorgen kannst. Nehm nun die Fußmatten aus dem Fahrzeug und klopfe sie gut ab. Gerade Tierhaare setzen sich dort gerne ab und bleiben hartnäckig kleben.

Schnapp dir im Nachgang den Sauger um das Auto gründlich durchzusaugen. Vom Fußraum über die Konsole bis hin zu den Sitzen und kleinen Ritzen. Je nach Sauger empfiehlt es sich daher auch einen anderen Aufsatz zu nutzen damit du gut in die kleinen Ecken kommst. Im Anschluss ist auch der Kofferraum dran. Wenn euer Vierbeiner meistens dort drin sitzt, wirst du auch die meisten Tierhaare finden. Zu guter letzt saugst du noch die Fußmatten ab und schon ist der gröbste Schmutz im Innenbereich entfernt.

TIPP
Mit einem Waschsauger saugst und reinigst du mit Flüssigkeit in nur einem Arbeitsschritt. Besonders Tierhaare und grobe Verschmutzungen lassen sich viel leichter entfernen

Im Anschluss entfernst du mit einem Mikrofasertuch den Staub auf dem Armaturenbrett und der Mittelkonsole. Gerade dort lagert sich im Auto innen sehr schnell Staub ab.


Auto Sitzpolster reinigen

Um die Polster im Auto reinigen zu können Bedarf es je nach Verschmutzungsgrad mehr Aufwand. Sprüh das Reinigungsmittel auf das Polster und lasse es einziehen. Nach ein paar Minuten kannst du die Stelle mit einem Schrubber oder einem Frotteehandruch bearbeiten und trocknen lassen. Solltest du gerade kein Reinigungsmittel zur Hand haben, reicht auch ein Eimer mit heißem Wasser und Waschpulver. Umso weniger Feuchtigkeit auf die Sitze kommt, desto sicherer kannst du gehen das kein unangenehmer Geruch zurückbleibt und das Sitzpolster im Auto gereinigt ist.

auto reinigen innenraumDu musst allerdings nicht immer zur chemischen Keule greifen. Meistens reichen gute alte Hausmittel volkommen aus um das Sitzpolster sauber zu bekommen. Probiere einfach mal heißes Wasser mit Waschpulver aus. Wenn du nun ein Tuch oder einen Schwamm in die Mischung tunkst, kannst du im Anschluss das Auto Sitzpolster reinigen. Wenn du ausreichend schrubbst sollte der Fleck auch ganz schnell verschwunden sein. Achte aber darauf das du die Sitzpolster nicht komplett mit Wasser durchtränkst. Ansonsten kommen unangenehme Gerüche zustande und der Sitz kann Schäden nehmen.

HIER klicken. Einfacher geht es  nicht. Dampfreiniger für Autos innen und außen!

Viele Männer & Frauen haben es im Badezimmer: Rasierschaum! Der Schaum ist nicht nur gut um Haare einzuweichen, sondern auch um die Auto Sitzpolster reinigen zu können. Sprüh den Schaum einfach auf den Fleck und lass ihn ein paar Minuten einwirken. Im Anschluss solltest du den Überschuss noch in den Fleck einarbeiten und im Nachgang sauber wischen oder abbürsten.

Nachdem das Fahrzeug innen gereinigt ist, geht es an die Pflege. Dafür kannst das Plegemittel mit einem Tuch auf die betreffenden Materialen auftragen. Gerade für die Sitze oder besonders beanspruchte Stellen wie dem Lenkrad etc. ist es immer ratsam ein Pflegemittel aufzutragen damit die Farbe und das Material weiterhin schön und haltbar ist.


Die Autoinnenreinigung im Testvideo

Im folgenden Test Video, wird sehr anschaulich dargestellt, wie das Auto reinigen im Innenbereich durchgeführt wird

Hinweis: Die Funktionsweise und Arbeitsschritte sind je nach Materialien unterschiedlich!


Auto Innenraum reinigen Nikotin

auto reinigen innenraumGerade Nikotin setzt sich beinahe überall im Auto ab. Vor allem die Stoffe nehmen der Geruch sehr schnell auf. Wenn daher im Auto geraucht wird sollte man folgende Schritte beachten um das Auto reinigen zu können und den Geruch zu verbannen.

Als erstes solltest du den Aschenbecher entleeren und gründlich auswaschen. Wenn du sowieso aus dem Fenster aschst, dann hast du dir diesen Schritt gespart. Nun gilt es alles mit einem Reinigungsmittel zu säubern. Es gibt auch spezielle Reinigungsmittel gegen Nikotin die den Geruch dauerhaft aus dem Auto ausschließen sollen. Duftbäume sorgen nur am Anfang für einen schönen Geruch. Nach einiger Zeit kommt jedoch Nikotingeruch wieder durch.

Über Nacht kannst du noch eine Schale mit Kaffee oder Reis in den Innenraum des Autos stellen. Dadurch wird die Feuchtigkeit gebunden und zerstört die Nikotingeruchspartikel. Es gibt sehr viele alte Haushaltipps zu dem Thema. Nicht alle zeigen Wirkung da sehr viele einfach nur den Geruch übermalen statt dauerhaft zu neutralisieren. Wenn das Auto reinigen abgeschlossen ist, sollte der Geruch auch deutlich besser geworden sein. Für dauerhafte Raucher im Fahrzeug empfehlen wir daher das Auto ständig zu lüften und regelmäßig zu reinigen. Dadurch verhinderst du zwar nicht das sich der Nikotingeruch ablagert, aber du hälst ihn deutlich in Grenzen.


Auto reinigen Tipps

Im folgenden Abschnitt findest du einige nützliche Tipps um dein Auto reinigen zu können. Wenn du noch weitere Tipps hast kannst du uns diese gerne zukommen lassen.

TIPP #1 - Flecken auf Polster
Flecken auf dem Sitzpolster solltest du nie punktuell reinigen. Wenn du den Fleck entfernst dann reinige den gesamten Flächenteil des Sitzes. Wenn du z. B. einen Fleck auf der Rückenlehne hast, dann reinige die gesamte Lehne. Durch Reinigungmittel oder Wasser werden die Schmutzpartikel an den Rand des behandelten Stelle getrieben. Wenn du also nur den Fleck behandelst dann zeichnet sich diese Stelle ganz schnell von der gesamten Fläche ab

TIPP #2 - Kofferraum überprüfen
Wenn du den Kofferraum reinigst dann achte auf den Wasserablauf an der tiefsten Stelle. Wenn sich hier Kondenswasser staut dann kannst du davon ausgehen das der Rost nicht mehr lange auf sich warten lässt. Ebenso kannst du auch das Reserverad direkt prüfen. Wenn der Druck im Laufe der Zeit nachgelassen hat dann pump in besser nochmal auf. Ruhig ein bisschen mehr als zu wenig

TIPP #3 - nasse Hose vermeiden
Ein Tipp gegen nasse Hosen: solltest du die Sitze beim Auto reinigen mit Feuchtigkeit gesäubert haben, dann erwartet dich natürlich, je nach Menge, ein nasser Sitz. Kein Problem wenn du alles Zuhause erledigt hast. Musst du aber noch von der Tankstelle nachhause fahren, ist die nasse Hose nicht mehr weit. Hol daher besser immer einen Bezugsstoff mit den du getrost über den Sitz legen kannst ohne das du nass wirst

TIPP #4 - Pinseltipp
Mit einem Pinsel kannst du die Ritzen am Armaturenbrett und der Mittelkonsole ganz einfach säubern. Der Pinsel sollte weiche Borsten haben und wenn möglich auch einen Schaft Kunstoff oder Holz damit das Material bei der Reinigung nicht zerkratzt wird

TIPP #5 - Lederpflege
Einige Lederpflegemittel haben eine rückfettende Wirkung, sodass du dir den anschließenden Pflegevorgang sparen kannst. Schau dir daher lieber die Gebrauchsanweisung oder Informationen auf der Rückseite genau an um unnötige Arbeit zu vermeiden

HIER klicken. Einfacher geht es nicht. Dampfreiniger für Autos innen und außen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Aktualisiert von _am